BOTERO IN BAMBERG

Ausstellung im Café Villa Remeis

9.1.2020 bis 30.4.2020, Di. – So. 12:00 bis 18:00 Uhr

St.-Getreu-Straße 13, 96049 Bamberg

Liegende mit Zigarette, Lange Straße, Bamberg, 1999, Konaktabzug 20×25 cm

BOTERO IN BAMBERG

1998/99 brachte der Gründungsdirektor des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia, Dr. Bernd Goldmann, die erste Großskulpturenausstellung nach Bamberg. Die riesigen Bronzeleiber des kolumbianischen Künstlers Fernando Botero dominierten den öffentlichen Raum der Altstadt und traten mit den Häusern, Straßen und Plätzen in Dialog. Die Proportionswahrnehmung des Stadtraumes änderte sich, die Autos waren plötzlich nicht mehr so wichtig und ein neuer Blick auf das altbekannte Bamberg wurde möglich. 24 Schwarzweiß-Fotografien auf 20×25 cm Großformat zeigen alle 14 Skulpturen, von denen eine dauerhaft nach Bamberg zurückkehrte.

Die 25×25 cm Kontaktabzüge auf selengetontem Barytpapier in säurefreiem Passepartout und 40×50 cm Ahornrahmen sind während der Ausstellung in der Villa Remeis, Bamberg für je 250 EUR erhältlich. Größere Abzüge sind auf Anfrage möglich.

Leda mit Schwan, Bamberg, Obstmarkt, 1998, Kontaktabzug 20×25 cm